Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen des Stadtteils.

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Philosophie,

 das Jahr 2019 nimmt bereits Fahrt auf. Ich hoffe, Sie hatten einen guten Start. Ich wünsche Ihnen beste Gesundheit, Agilität und Lebensfreude sowie viele anregende philosophische Gelegenheiten.

 Nächste Veranstaltung: 

 Die nächste Möglichkeit einer philosophischen Begegnung ist am kommenden Sonntag den 06. Januar beim ersten Café Philosophique in 2019. Auf Anregung einiger Teilnehmer, etwas mehr  philosophische Informationen einzubinden, soll in diesem Jahr verstärkt jeweils ein Philosoph mit seinen zentralen Thesen und Gedanken kurz vorgestellt werden, die dann den Rahmen oder zumindest die erste Spur der anschließenden umfangreichen Diskussion bilden.

 Ich freue mich sehr, dass wir am Sonntag wieder Birgit Baumann begrüßen dürfen. Sie wird mit uns über Erziehung diskutieren und hat sich dazu Jean-Jacques Rousseau vorgenommen. Sie wird sein Konzept Laisser faire, laisser aller vorstellen und anschließend fragen, was Philosophie mit Erziehung zu tun hat - oder umgekehrt Erziehung mit Philosophie und inwieweit dieses Konzept heute noch Gültigkeit hat. Ein immer aktuelles Thema.

 Ich möchte Sie und Ihre Freunde dazu ganz herzlich einladen. Die Veranstaltung findet wie immer von 17.00 bis 19.00 Uhr in Diehls Hotel, Rheinsteigufer 1 in Koblenz-Ehrenbreitstein statt.

 Weitere Veranstaltungen:

 Hier schon einmal der Hinweis auf die weiteren Café Philosophique-Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2019:

 03.02.2019: Prof. Dr. Thomas R. Elßner – Ein Gespenst geht immer noch um in Europa (Karl Marx Teil 2).

03.03.2019: Dr. Helke Panknin-Schappert - Was ist Glück? (Aristoteles, Thomas von Aquin, Kant)

07.04.2019: Markus Melchers - Wie "Hoffnung" gedacht werden kann (Ernst Bloch).

05.05.2019: Prof. Dr. Rudolf Lüthe - Wie frei ist der Mensch wirklich? (Jean-Paul Sartre)

02.06.2019: Wir hoffen, dann wieder Dr. Andreas Michel (Andino) begrüßen zu können. Das Thema ist noch offen. 

 

 

Allen Mitgliedern des Ortsrings und Besuchern der Website wünschen wir einen guten Abschluss des alten Jahres und ein friedvolles und gesundes 2019.

Wir haben schon wieder einige Pläne, bleiben Sie uns gewogen!

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman",serif;}

VIER LINKE HÄNDE 

Komödie von Pierre Chesnot

Deutsch von Wolfgang Kirchner

PREMIERE 22.12. 2018 um 19:30 Uhr

Lachen ohne Ende ist garantiert!!!!!

Das Jahr ist bald zu Ende und das Theater am Ehrenbreitstein bringt, wie in den letzten 5 Jahren, pünktlich zu Weihnachten seine letzte Premiere heraus.Pierre Chesnot, einer der international erfolgreichsten Autoren von Theaterkomödien, stellt in diesem turbulenten Lustspiel sein Können unter Beweis: Er setzt mit absoluter Perfektion zündende Pointen en masse. Eine herrliche Beziehungskomödie mit trockenem Humor und hohem Tempo.

Wenn zwei Menschen zwei linke Hände haben, macht das »vier linke Hände«. Dabei ist mit den Händen der beiden Hauptpersonen eigentlich alles in Ordnung – Schwierigkeiten haben sie nur, Herz und Verstand in Einklang zu bringen.

An ihrem 40. Geburtstag will Sophie ihrem tristen Dasein in einer gefüllten Badewanne mit Hilfe einer Überdosis Schlaftabletten ein Ende setzen. Doch der Plan misslingt gründlich! Das Badewasser läuft über und überschwemmt die Wohnung des unter ihr lebenden Junggesellen Bertrand ... Was darauf folgt, ist ein amüsanter Schlagabtausch zweier Menschen, die nicht miteinander, aber auch nicht ohne einander leben können. In jedem Fall ist bei diesem Kampf der Geschlechter Lachen garantiert.

Weitere Termine: Mo 31.12.18 18:00 Uhr SILVERSTER ( Ausverkauft) Fr. 25.01.19 , Sa.16.02.19 , Sa 09.03.19 ,Sa.11.05.19 , Fr. 31.05.19 jeweils 19:30 Uhr

 

Arthur & Claire /zwei Selbstmordkandidaten

Komödie von Stefan Vögel

Premiere: Sa 16.03.19 um 19:30 Uhr

„Arthur & Claire“ ist ein berührend-komischer Kampf um die menschliche Existenz. Termine:Sa 30.03.19, Fr. 26.04.19, Do.16.05.19, Fr.07.06.19 jeweils 19:30 Uhr

 

ALLE SIEBEN WELLEN von Daniel Glattauer

Ein flottes Boulevardstück mit witzigen Dialogen.

Der zweite Teil von “Gut gegen Nordwind”. Der spritzige, zauberhafte Liebesdialog geht also weiter.

mit Annika Woyda, Simon Awiszio. Regie: Gabriel Diaz

Termine:Do. 14.02.1919:30, Fr. 01.03.19 19:30, Do 04.04.19 19:30 jeweils 19:30 Uhr

 

SIE HEISST DEMOKRATIE!!!!

Idee und Regie : Gabriel Diaz 

mit Annika Woyda, Jan Fritz Meier

Es sind viele Geschichten. Es sind viele Länder. Es sind viele Menschen. Es sind viele Meinungen. Es gibt viele Ausseinandersetzungen und viele Fragen. Eine spannende, aktuelle Geschichte.

Diese Produktion wird vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft,

Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz unterstützt.

Termine:Fr. 08.02.19, Sa.18.05.19, Fr. 14.06.19jeweils 19:30 Uhr

 

DIE TANZSTUNDE von St. Germain, Mark

mit Annika Woyda, Jan Fritz Meier,Regie: Gabriel Diaz

 Diese Einladung zum Tanz ist ganz großes Theater, bittersüß und zauberhaft. Ein Theaterstück zum Lachen und Nachdenken.

Sa. 26.01.19, Fr. 22.02.19, Sa. 06.04.19, Fr.10.05.19 jeweils 19:30 Uhr

 

DAS LÄCHELN DER FRAUEN

nach dem gleichnamigen Roman von Nicolas Barreau,

in einer Bühnenfassung von Gunnar Dreßler

Der Roman stand 83 Wochenlang auf der Spiegel Bestsellerliste und wurde weltweit über eine Million Mal verkauft.

mitAnnika Woyda, Sascha Tiwi • Regie: Gabriel Diaz

Termine: Sa.02.02.19, Sa.04.05.19(ZUM LETZTEN MAL)jeweils 19:30 Uhr

 

GUT GEGEN NORDWIND von Daniel Glattauer

Vom Roman wurden bisher über eine Million Exemplare verkauft.

Er wurde 2006 für den Deutschen Buchpreis nominiert.2007 erhielt “Gut gegen Nordwind” den österreichischen Literaturpreis

Buchliebling in der Kategorie: Literatur, Romane, Belletristik.

Sa. 02.03.19, Fr. 05.04.19jeweils 19:30 Uhr

 mit Annika Woyda, Simon AwiszioRegie: Gabriel Diaz

 

DER TOD UND DAS MÄDCHEN von Ariel  Dorfman

Ein Spiel um Macht und Machtlosigkeit, Bedrängnis und letztlich Befreiung – real wie seelisch.

mit Annika Woyda, Simon Awiszio, Sascha Tiwi,Regie: Gabriel Diaz

Sa. 23.02.19 um19:30 Uhr

Die MIKRO-WERKSTATT vom Theater am Ehrenbreitstein
Hofstraße 271, 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein
Karten & Service
Telefonische Kartenbestellung Tel. 0171 3295736 oder bestellen Sie online: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Konzert zum Geburtstag der Mutter Beethovens am 19.12.2018 im Mutter Beethoven-Haus in der Wambachstraße in Ehrenbreitstein:

 
Vokalensemble “Lucente ”Koblenz, Cornelia Plath -Querflöte, Yannick Wahl -Bariton, Claviola,,
Dr. h. c. Peter Stilger - Klavier und Moderation
 
Mittwoch 19.12.2018, 19.00 Uhr im Kammermusiksaal
Eintritt frei, Spenden erbeten