Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen des Stadtteils.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman",serif;}

Termin:  04. August 2019 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Ort:  Diehls Hotel, Rheinsteigufer 1 in Koblenz-Ehrenbreitstein

Moderator:  Dr. Andreas Michel (Andino)

Thema: Ehrfurcht vor dem Leben

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Philosophie,

 

zum nächsten Café Philosophique am Sonntag den 04. August 2019 möchte ich Sie und Ihre Freunde ganz herzlich einladen. Es wird Dr. Andreas Michel (Andino) moderieren. Ehrfurcht vor dem Leben: Die Formulierung stammt von Goethe, aber Albert Schweitzer, der als Goethe-Bewunderer diesen Ausdruck bewusst übernahm, ist damit berühmt geworden. Es wird also nicht um den Musiker, Theologen oder Dschungelarzt Albert Schweitzer gehen, sondern um den radikalen Philosophen, der mit diesem Ansatz eine heute gerade wieder sehr aktuelle Position entwickelt hat. Häufig ist dieser Ansatz als nicht-lebbar abqualifiziert worden. Das liegt aber nach der Überzeugung von Andreas Michel daran, dass viele Menschen sich schlichtweg weigern ihn zu verstehen, eben weil er so radikal und unbequem ist. Wir werden in diesem Café Philosophique versuchen, ihn zu verstehen. Aber ganz sicher wird er dabei nicht unwidersprochen bleiben, was wiederum zu spannenden Diskussionen führen wird.

 

Das Team von Diehls Hotel begrüßt Sie am Veranstaltungstag gerne bereits eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn und hält in klimatisierten Räumen Kaffeespezialitäten und eine reichhaltige Kuchenauswahl bereit.

 

 

Termin:  07.Juli 2019 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Ort:  Diehls Hotel, Rheinsteigufer 1 in Koblenz-Ehrenbreitstein

Moderator:  Dr. Mathias Jung

Thema:  Vom Nutzen des Pessimismus - Schopenhauer und die Moderne

 

Das nächste Café Philosophique findet am Sonntag den 07.Juli 2019 statt, Dazu möchte ich Sie und Ihre Freunde ganz herzlich einladen. ­Wieder einmal haben wir Dr. Mathias Jung zu Gast. Diesmal wird er mit uns über Pessimismus und dessen Nutzen sprechen. Wie er beobachtet, macht sich in unserer Gesellschaft wachsender Pessimismus breit. Viele Menschen haben das Gefühl, dass es, egal wo man hinschaut, schlecht bestellt ist um unsere Welt und dass die Zukunft nur noch schlimmer werden kann. Jahrzehntelang wurde hier von der Psychologie ein positives Denken entgegengesetzt. Das reicht aber nicht! Sagt Dr. Jung und möchte in diesem Café Philosophique mit uns über die positiven Seiten des Pessimismus sprechen. Für den Einstieg dazu ist niemand geeigneter als Arthur Schopenhauer. Mit seinem kolossalen Werk "Die Welt als Wille und Vorstellung" erschütterte 1819 der kaum dreißigjährige philosophische Außenseiter die Maßstäbe unseres Denkens. Doch wie kann uns Schopenhauer heute helfen, den Mut für eine schöpferische Gestaltung unserer Zukunft zurückzugewinnen?

 Das Team von Diehls Hotel begrüßt Sie am Veranstaltungstag gerne bereits ab 16.00 Uhr und hält in klimatisierten Räumlichkeiten Kaffeespezialitäten und eine reichhaltige Kuchenauswahl bereit.

 

Wir laden Sie herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung
+ n°5 + what you see is what you see +

 

Samstag 6. Juli 18 Uhr


Dies ist die fünfte Ausstellung der Reihe + konkret + color field + hard edge +, die im Herbst 2018 in der Galerie SEHR initiiert wurde.
What you see is what you see zeigt Arbeiten Studierender der Kunstpädagogik, der Kulturwissenschaft und der Computervisualistik der Universität Koblenz.
Die unter der Leitung von Stefanie Brüning entstandenen minimalistischen Objekte im handlichen 15 x 15 cm Format werden nun in einer Ausstellung präsentiert.
Die Studierenden sind anwesend und freuen sich, mit den Besuchern über ihre Arbeiten ins Gespräch zu kommen.
 

..und wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Galerie SEHR + Institut für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman",serif;} Liebe Musikfreunde,

 

erinnern möchten wir an das Konzert mit dem Ensemble 4 Times Baroque am kommenden Sonntag, 30.Juni 2019 um 19:30h im Kammermusiksaal-Ehrenbreitstein, Obertal 24c. Der Eintritt ist frei, wir bitten aber dringend um Reservierung per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zur Begrüssung gibt es ein Glas Sekt, da wir mit diesem Konzert den frisch renovierten Kammermusiksaal-Ehrenbreitstein einweihen.

Und wer nach dem Konzert noch die Gelegenheit zu Gesprächen - auch mit den 4 jungen Musikern - nutzen möchte, kann dies gerne bei einem Glas Wein o.ä. tun.

 

Programm:

4 Times Baroque Vol. #2 - Bach und Telemann
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
aus: Kunst der Fuge BWV 1080
Contrapunctus 9 alla Duodecima


Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Triosonate in a-Moll TWV 42:a1
Affettuoso - Vivace - Grave - Menuet


Johann Sebastian Bach
Triosonate in g-Moll BWV 527
Andante - Adagio e dolce - Vivace


Georg Philipp Telemann
Triosonate in d-Moll TWV 42:d7
Andante - Vivace - Adagio - Allegro


Pause


Georg Philipp Telemann
Nouveaux Quatuors (1738) Nr. 6 in e-Moll (Quatuor Parisien Nr. 12)
Prélude: A discrétion/Très vite - Gai - Vite - Gracieusement - Distrait - Modéré


Johann Sebastian Bach
aus: Kunst der Fuge BWV 1080
Contrapunctus 6 alla Francese


Georg Philipp Telemann
Triosonate in a-Moll TWV 42:a4
Largo - Vivace - Affettuoso - Allegro

Bald ist es wieder soweit und es heißt sich von den Majestäten 2018 zu verabschieden und die neuen Würdenträger 2019 zu begrüßen.

Seien Sie dabei, wenn die neuen Majestäten 2019 ermittelt werden.
Auf ein schönes Schützenfest 2019!

Keine Fotobeschreibung verfügbar.