Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen des Stadtteils.

Noch ist der Flyer nicht ganz fertiggestellt, doch in den nächsten Tagen wird er online gestellt.

Die diesjährigen Kulturtage finden vom 09. - 11.09.2022 wieder mit einem abwechslungsreichen Programm in Ehrenbreitstein statt.

Neben den Galerien beteiligen sich die beiden Theater, es gibt Musik im Café am Markt und im Kammermusiksaal von "AMAM" im Obertal, am Sonntag im Garten der Schauspielschule.

Und außerdem werden wir eine neue Tafel auf dem Kapuzinerplatz enthüllen, die wahrscheinlich allen Briefträgern und Versanddienstleistern eine besondere Freude sein wird.

Zusätzlich kommen wir in den Genuss eines neuen Buches über Ehrenbreitstein. Dr. Joachim Kneis hat Geschichten aus dem Rheinischen Antiquarius zusammengestellt und wird sie uns am Samstag Nachmittag, 10.09. , zum besten geben.

Am Sonntag Nachmittag wollen Frau Dr. Nina Mahrt von der Stadtbibliothek Koblenz und Elise Peller entlang der Hörstationen durch das Leben von Joseph Breitbach führen und einen immer noch in weiten Kreisen unbekannten Schriftsteller, der in Ehrenbreitstein geboren ist, ein bisschen bekannter machen. Immerhin hat Joseph Breitbach mit seinem alljährlich im Koblenzer Theater verliehenen Preis einen der höchstdotierten Literaturpreise in Deutschland gestiftet.

 

Seit Frühsommer diesen Jahres verfügt Ehrenbreitstein über einen sehr schön hergerichteten Eingangsbereich. Allerdings ist in den letzten Tagen zu beobachten, dass vor allem der Altpapiercontainer voll ist und kein weiteres Papier mehr aufnehmen kann.

Das kann zum einen daran liegen, dass Pappen nicht zusammengefaltet wurden, es kann aber auch daran liegen, dass die Ehrenbreitsteiner fleißige Mülltrenner sind und den Rohstoff Papier wieder einer Weiternutzung zuführen wollen.

In der Rhein-Zeitung vom 03.08. wurde nun heute eine Telefonnummer genannt, unter der die Abholung der überfüllten Behälter in Auftrag gegeben werden kann:

0261-129-4523

Unter dieser Nummer verbirgt sich das Service-Telefon des Kommunalen Servicebetriebes. Möglich ist aber auch eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Termin: 07.08.2022 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Ort: Diehls Hotel, Rheinsteigufer 1 in Koblenz-Ehrenbreitstein

Moderator: Dr. Wolfgang Schroeter

Thema: Der Umgang mit Schuld.

 

Liebe Freundinnen und Freunde des guten Gesprächs,

 

das nächste Café Philosophique wird eine ganz besondere Veranstaltung. Wir haben Dr. Wolfgang Schroeter zu Gast, einen Historiker und Buchautor mit dem Schwerpunkt des Nationalsozialismus – und somit trifft Philosophie auf Geschichte. Obwohl über die Gräueltaten im Dritten Reich schon sehr viel gesagt und geschrieben wurde, gibt es doch immer wieder neue Aspekte, die eine Diskussion sinnvoll machen. Diesmal wollen wir über den Umgang mit menschlicher Schuld sprechen. Den Ausgang unserer Diskussion bildet Albert Speer, Hitlers Stararchitekt und Rüstungsminister und einer der Haupttäter des Holocaust. Dennoch schaffte er es im Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess, der Todesstrafe zu entrinnen und nach der Verbüßung seiner zwanzigjährigen Haftstrafe in seinen über 3 Millionen Exemplaren verkauften Büchern den Mythos des „guten Nazi“ zu etablieren. Warum konnten er und unzählige andere NS-Verbrecher ihre Schuld und ihr Wissen von den Massenmorden leugnen? Wie ging die deutsche Nachkriegsgesellschaft mit dem Thema Schuld im Nationalsozialismus um und wie wird das Thema von den nachfolgenden Generationen und unserer heutigen Jugend gesehen? Dr. Schroeter hat zu diesem Thema intensiv recherchiert und wird mit uns seine Analyseergebnisse diskutieren. Wir wollen aber auch darüber sprechen, wie wir bei aktuellen Geschehnissen in unserer Gesellschaft mit dem Spannungsfeld von individueller und kollektiver Schuld, dem Streben nach Gerechtigkeit, Mitläufertum, Kollaboration, Verdrängung und Vergebung umgehen bzw. umgehen sollten.

Am 02.06. fand im Kammermusiksaal des Vereins "alte Musik am Mittelrhein" die diesjährige Mitgliederversammlung des Ortsrings Ehrenbreitstein e. V. statt.

Nach der langen Zeit der Pandemie und des Lockdowns war das Interesse an der Arbeit des Vereins in diesem Jahr besonders groß und wir konnten 38 Mitglieder begrüßen, davon allein 12 neue Mitglieder, die in den letzten Monaten dazu kamen.

Wir werden in Kürze hier eine Kurzfassung des Protokolls der MV veröffentlichen.

Hier die neuen Vorstandsmitglieder bei der ersten gemeinsamen Sitzung im Restaurant Sessellift:

 

 

Termin: 03.07.2022 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Ort: Diehls Hotel, Rheinsteigufer 1 in Koblenz-Ehrenbreitstein

Moderator: Dr. Helke Panknin-Schappert

Thema: Was ist Wahrheit?

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Philosophie,

  das nächste Café Philosophique findet am 03.07.2022 statt. Dazu möchte ich Sie und Ihre Freunde

 

herzlich einladen. Diesmal geht es um die Wahrheit. Insbesondere in unseren aktuellen hochkomplexen Zeiten, in denen sich Sachverhalte permanent zu ändern scheinen und unsere Mitmenschen die Wirklichkeit oft ganz anders erleben als wir, machen sich viele Gedanken darüber, wann man sich sicher sein kann, die Wahrheit gefunden zu haben und wie wir mit unterschiedlichen Wahrheiten in unserer Gesellschaft umgehen. Grund genug, dass wir in diesem Café Philosophique dieses Thema  einmal unter die Lupe nehmen. Zusammen mit der Mainzer Philosophin und Privatdozentin Dr. Helke Panknin-Schappert wollen wir uns auf die erkenntnistheoretische Suche nach der Wahrheit machen. Gibt es unumstößliche Wahrheiten? Wie erkennen wir diese und wann ist Zweifel angebracht? Was ist eigentlich das Gegenteil von Wahrheit? Nützt oder schadet uns bei der Wahrheitsfindung der gesunde Menschenverstand? Können wir immer die Wahrheit sagen und ist dies anzustreben, und wie gehen wir mit Andersdenkenden um? Fragen über Fragen. Helfen können uns bei der Beantwortung die großen Philosophen von der Antike bis heute. Anhand verschiedener theoretischer Wahrheitsentwürfe wollen wir dieses alte philosophische Thema diskutieren und versuchen, uns so der Wahrheit zu nähern.

 

Ich freue mich über eine kurze Anmeldung per E-Mail oder Telefon. Vielleicht kommen Sie ja bereits vor der Veranstaltung zu Diehls Hotel. Dort ist die Sonnenterrasse mit wunderschönem Blick auf den Rhein und das Koblenzer Schloss geöffnet, und es erwarten Sie Snacks und Kuchenspezialitäten.