Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen des Stadtteils.

 

Termin: 18.09.2022 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Ort: Diehls Hotel, Rheinsteigufer 1 in Koblenz-Ehrenbreitstein

Moderator: Dr. Andreas Michel - Andino

Thema: Welche Bildung braucht die Demokratie?  Sonderveranstaltung im Rahmen der Koblenzer Wochen der Demokratie.

 

Liebe Freundinnen und Freunde des guten Gesprächs,

 

auch in diesem Jahr beteiligen wir uns am Programm der Koblenzer Wochen der Demokratie mit einem Café Philosophique, in dem wir über Demokratie diskutieren. Zu dieser Sonderveranstaltung, die am Sonntag den 18. September stattfindet, möchte ich Sie ganz herzlich einladen.

 

Nachdem wir bei der letztjährigen Veranstaltung trotz eines anderen Themas immer wieder bei der Bildung als Voraussetzung einer funktionierenden Demokratie gelandet sind, liegt es nahe, dieses Mal einmal direkt den Zusammenhang von Demokratie und Bildung zu erörtern. Welche Form von Bildung ist sinnvoll und notwendig, um Demokratie überhaupt verstehen zu können? Welches Wissen und welche Fähigkeiten muss man haben, um am demokratischen Prozess teilnehmen zu können und wer bestimmt diese Inhalte? Gibt es also eine bildungsmäßige "Eintrittskarte" in eine Demokratie? Stellt die Demokratie als politisches System von sich aus einen besonderen Bildungsauftrag, und wenn ja, welchen? Und sind wir alle nicht mit unserer demokratischen Meinungsbildung letztlich doch überfordert? All diese Fragen und die hoffentlich sehr unterschiedlichen Antworten darauf werden uns sicher wieder einen sehr interessanten Nachmittag bescheren, bei dem auch das diesjährige Thema der Wochen der Demokratie "Miteinander statt Gegeneinander" sehr gut einbezogen werden kann, denn der Bildungsprozess ist immer auf ein Verstehen ausgerichtet und kann schon deshalb nur im Miteinander und niemals im Gegeneinander stattfinden!

 

Ich freue mich über eine kurze Anmeldung per E-Mail oder Telefon. Vielleicht kommen Sie ja bereits vor der Veranstaltung zu Diehls Hotel. Dort ist die Sonnenterrasse mit wunderschönem Blick auf den Rhein und das Koblenzer Schloss geöffnet.

 

Hintergrund der Demokratiewochen ist übrigens die Würdigung der Rittersturzkonferenz. 1948 fanden auf dem Koblenzer Rittersturz im damaligen Tagungshotel entscheidende Beratungen zur Verfassung des Grundgesetzes statt. Damit ist die Stadt Koblenz unmittelbar an der Entstehung der Demokratie in Deutschland beteiligt. Das komplette Programm der Koblenzer Wochen der Demokratie 2022 können Sie hier einsehen: https://www.demokratie-koblenz.de/veranstaltungen/index.php

 

Die Kulturtage 2022 sind Geschichte und wir sind froh, dass das Wetter uns nur am Samstag ein wenig hat zittern lassen. Die Enthüllung der neuen Hausnummerntafel auf dem Kapuzinerplatz war von Regenschauern begleitet und wir mussten öfter Schutz unter der Ständerstraße suchen.

Dennoch waren ca. 25 Personen unserer Einladung gefolgt und die Resonanz auf die neue Tafel war positiv. Manfred Böckling, der auch den Text auf der Platzseite formuliert hat, führte noch über den Kapuzinerplatz und die Hofstraße und konnte auch noch eine ganze Reihe von Fragen beantworten.

Die Breitbach-Führung am Sonntag fand hingegen bei strahlendem Sonnenschein statt.

Der Joseph Breitbach-Preis wird am 16.09.22 zum 25. Mal verliehen.

Geehrt werden dabei die Preisträger, auf sie erfolgt eine Laudatio. Der Stifter
des Preises jedoch bleibt - wie zeit seines Lebens - im Hintergrund. Frau Dr. Nina Mahrt von der Stadtbibliothek Koblenz und Elise Peller vom Ortsring Ehrenbreitstein hatten sich seines Lebens und seines Werkes angenommen und haben einer Gruppe von ca. 20 Personen, die Joseph Breitbach z. T. noch zu seinen Lebzeiten kannten, einen umfassenden Überblick geboten. Aber natürlich bleiben zu seinem Leben auch noch viele offene Fragen, je mehr man sich mit ihm beschäftigt, umso tiefer möchte man eintauchen in seine Geheimnisse.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Highlight am Samstag Nachmittag war die Vorstellung des neuen Buches von Dr. Joachim Kneis "Ehrenbreitsteiner Geschichten". Seine Buchvorstellung wurde begleitet vom Geigenspiel von Rosie Wang.

Wir haben bereits vor Wochen auf die Ehrenbreitsteiner Kulturtage am nächsten Wochenende hingewiesen. Unter "Aktuelles" kann das Programm weiterhin online eingesehen werden.

Der Ortsring ist bei mehreren Veranstaltungen im Programm direkt involviert und bei der neuen Tafel auf dem Kapuzinerplatz auch finanziell engagiert.

Fast alle von uns in Ehrenbreitstein wurden schon einmal darauf angesprochen, wo denn eine Hausnummer zu finden sei. Die angegebene Straße sei doch ganz kurz, es könne doch gar nicht sein, dass die Hausnummer über 200 liege. Oft sind es die Paketzusteller, die an der ihrer Meinung nach merkwürdigen Hausnummernfolge verzweifeln. So kam die Idee auf, auf dem Kapuzinerplatz eine Hausnummerntafel aufzustellen, die hoffentlich in Zukunft nicht nur den Briefträgern und Postfahrern das Ausliefern etwas erleichtert, sondern auch Ortsfremden die Orientierung ermöglicht und zusätzlich auch die Hausnummerierung erklärt. Manfred Böckling sei für seine Recherche und seinen Beitrag dazu herzlich gedankt.

Anschließend an die Enthüllung der Tafel wird Dr. Joachim Kneis (Mitglied im Ortsring, früher Sprecher des Kulturkreises) sein neues Buch im Mutter Beethoven Haus vorstellen. Es geht um Ehrenbreitsteiner Geschichten, so wie er sie in seinen Führungen mit Dr. Kienle "Dichtung und Wahrheit" schon zum besten gegeben hat. Sie basieren auf 200 Jahre alten Artikeln aus dem Rheinischen Antiquarius.

Am Sonntag um 15.00 Uhr versuchen Dr. Nina Mahrt von der Stadtbibliothek Koblenz und Elise Peller, Sprecherin des Kulturkreises im Ortsring und 2. Vorsitzende des Vereins, ein wenig Licht in das Leben von Joseph Breitbach zu bringen. Nicht nur die Preisträger, auch manche Feuilleton-Redaktionen großer Zeitungen reagieren mit Verwunderung und Unwissenheit auf den hochdotierten Literatur-Preis, dessen Stifter kaum bekannt ist und der 1903 in Ehrenbreitstein geboren wurde.

Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen.

(Bild aus dem Buch Wechselrede: Joseph Breitbach zum 75. Geburtstag)

Nach dem Flohmarkt ist vor dem Flohmarkt!

Wir werden häufig nach den nächsten Terminen für den Flohmarkt in Ehrenbreitstein gefragt und wollen diesen nun frühzeitig bekannt geben.

Die Termine für 2023 wurden folgendermaßen festgelegt:

  • 06.05.2023
  • 02.09.2023

Wer Interesse hat, kann sich frühzeitig bei Manfred Diehl anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!